Was man unbedingt beachten sollte, wenn man in die USA reisen möchte

Keine Kommentare
USA – Das Land der unbegrenzten Möglichkeiten – Wie es doch so schön heißt. Man kann eine Menge erleben und viele Dinge sind für uns Europäer komplett neu und unglaublich.
Doch auch in den Vereinigten Staaten herrschen natürlich viele Regeln und Bestimmungen.
Vor allem für Einreisende, Touristen und Menschen „from other countries“
Das beginnt schon bei der Einreise in die USA:
Ohne Visum geht da mal garnix… Zumindest wenn du länger als 90 Tage bleiben willst.
Innerhalb dieser 90 Tage benötigt man einen gültigen Reisepass mit Biometrischen Daten. Zusätzlich muss man VOR Reiseantritt ein Onlineformular, das sogenannte ESTA Formular ausfüllen.
Ich hab Euch hier den Link zur Seite eingestellt. Dieses Onlineformular kostet pro Person eine Gebühr von 14 US Dollar.
Ihr solltet es minimum 6 Wochen vor Reisebeginn ausfüllen und abschicken.
Impfungen braucht man für die USA derzeit keine (eigentlich grundsätzlich nicht) besonderen. Man sollte lediglich nachprüfen, ob etwas aufgefrischt werden muss. Also Impfpass suchen 😉
Für die Reiseapotheke sind folgende Medikamente sinnvoll, jedoch nicht unbedingt zwingend erforderlich:
– Durchfall
– Reisekrankheit
– Fieber
– Schmerzen
– Wunddesinfektionsmittel
– Insektenschutz
– Sonnenschutz (Natürlich nicht im Winter)
Grundsätzlich müsst ihr Euch natürlich informieren, welche Gepäckbeschränkungen auf Eurem Flug gelten. (Findet ihr aber schnell auf der Website von Eurer Fluggesellschaft)
Geld wechseln will natürlich auch gut überlegt sein. Am Besten ist es, wenn ihr nur für die ersten 2 Tage vorab bei der Hausbank Euro in Dollar wechselt. Da die Wechselgebühren sehr hoch sind, macht es daher keinen Sinn, gleich das ganze Geld vorher wechseln zu lassen.
Am günstigsten wechselt Ihr die Dollars in sog. Wechselstuben (currency exchange), da die US Banken keine Euros in Dollar wechseln.
Ihr könnt natürlich auch mit der Kredit- oder Maestro-Karte Geld am Automaten abheben.
Oder sog. Reisechecks einlösen.
Die Kreditkarte ist allgemein bekannt DAS Zahlungsmittel in den USA. Ohne diese kommt ihr leider nicht weit. Die gängigsten (Mastercard/Visa/American Express) werden eigentlich überall angenommen. Ihr solltet aber vorher bei Eurer Kreditkartengesellschaft anrufen und mitteilen, wohin ihr verreist, da es theoretisch zum Problemen kommen kann und die Karte dann „vorsorglich“ gesperrt werden kann… Also Prävention ist hier meist die einfachere Wahl.
Was gibts noch vorab zu wissen, wenn man die USA bereist? Ja klar, die Zeitverschiebung. Je nachdem wo es Euch hinverschlägt, findet ihr hier:
Um das „Jetlag“ in den Griff zu bekommen, solltet ihr den Tag, an dem ihr ankommt so verbringen, wie hier in Deutschland auch. Also von den Zeiten gesehen:
Wer in der Früh (Ortszeit) ankommt sollte nicht den ganzen Tag schlafen (auch wenn ihr müde seid), sondern wirklich bis Abend warten um sich den großen Schlaf zu gönnen. Dann seid ihr im normalen Tagesrhythmus drinnen und alles ist gut. Wenn ihr Abends ankommt, ist das natürlich kein Problem mit dem Schlaf. Aber unterschätzt den Jetlag nicht. Der kann dem Urlaub schnell eine Katerstimmung geben. 😉
Ich hoffe das war jetzt nicht „too much Information“ für Euch, aber ausserhalb der EU gelten nun mal ein paar zusätzliche Regeln, die ihr beachten müsst.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s