REZEPT: Selbstgemachte Spinatknödel mit Tomaten-Zucchini Soße

2 Kommentare

Soßen frei Schnauze ist irgendwie zum Hobby geworden… Wenn wir einkaufen sind und über Zutaten fallen, die wir gerne „verarbeiten“ wollen. Zusammenpassen muss es halt… 😉

Wer unseren Blog schon länger verfolgt, der weis, dass wir alles mit frischen Zutaten zubereiten. Diesmal sind es frische Tomaten und frische Zucchini geworden. Das Knödelrezept haben wir letztens gefunden und waren gleich Feuer und Flamme, dass wir das demnächst mal kochen.

Das Knödelrezept:

Für 3 Personen benötigt ihr folgende Zutaten:

  • 2-3 Vollkornsemmeln (vom Vortag)
  • Jungen Blattspinat (ca. 150g)
  • 1 Zwiebel
  • Milch (50ml)
  • 2 Eier
  • Butter (ca. 10g)
  • Gewürze: Salz, Pfeffer, Muskatnuss
  • Geriebenen Emmentaler zum drüber streuen

Die Zwiebel Würfeln und im Butter glasig anschwitzen. Anschließend den Babyspinat zugeben und ca. 3 Minuten kochen bis der Spinat zusammengefallen ist. Mit Muskat und Salz gut abschmecken, die Pfanne vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Die Eier zugeben und dann mit dem Pürierstab alles gut zerkleinern und beiseite stellen.

Die Brötchen in kleine Würfel schneiden und in eine Schüssel geben. Die Milch drüber geben, die Masse gut vermengen und anschließend die Spinatmasse drüber geben. Nochmals gut mit den Gewürzen abschmecken und alles ungefähr 10 Minuten einweichen lassen.

Wenn die Soße fertig ist, widmen wir uns wieder den Knödeln. In einem Kochtopf Salzwasser zum kochen bringen. Den Knödelteig nun zu Knödeln formen. Wir haben uns hier auf einen ca. 5cm Durchmesser großen Knödel festgelegt. Dann reichts für gute 6 Knödel. Die Knödel nun im siedenden Wasser für ca. 15 Minuten köcheln lassen. Fertig 😉

2018_01_06_Spinatknödel-8

Die Soße:

Zutaten:

  • 3-4 frische Tomaten
  • 1 Zucchini
  • Olivenöl
  • Tomatenmark
  • 100ml Gemüsebrühe
  • Gewürze: Salz, Pfeffer, Thymian, Oregano, Basilikum

Für die Soße die Tomaten und Zucchini klein schneiden. Etwa 2 EL Olivenöl in der Pfanne erhitzen und die Tomaten kurz einkochen. Anschließend die Zucchinistückchen mit anbraten. 1-2 TL Tomatenmark zugeben und alles gut vermengen. Die Gemüßebrühe in die Soße geben und mit den Gewürzen abschmecken. Also eigentlich super einfach zubereitet.

2018_01_06_Spinatknödel-6

Garniert servieren wir den Knödel mit einer Haube aus geriebenen Emmentaler. Geschmacklich bewegt sich das Gericht im deftigen bis mediterranen Bereich. 🙂

Viel Spass beim Nachkochen und einen guten Appetit. 😉

Advertisements

2 comments on “REZEPT: Selbstgemachte Spinatknödel mit Tomaten-Zucchini Soße”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s